Laserbehandlungen am Auge
in der Augentagesklinik Dr. Reinfeld & Kollegen Ludwigsfelde

Bestimmte Augenerkrankungen könne eine Laserbehandlung sinnvoll oder sogar notwendig machen. In unserer Augentagesklinik Ludwigsfelde habe wir Zugriff auf alle aktuellen Laser-Systeme zur Behandlung von Netzhautdefekten, Nachstar und Grünem Star.

YAG- Lasertherapie des Nachstars

Wochen bis Monate nach einer Operation des Grauen Stars (Kataraktoperation) kann es zu einer Eintrübung der Linsenkapsel kommen. Dieser sogenannte ,,Nachstar“ kann mit der YAG-Laser-Kapsulotomie behandelt werden.

Bei diesem Verfahren werden zunächst die Pupillen des Patienten mit Hilfe von Augentropfen geweitet. Die getrübte, verdickte hintere Linsenkapsel wird durch Impulse des YAG-Lasers schmerzfrei eröffnet und dadurch das optische Hindernis beseitigt. Die optische Achse des Auges ist wieder frei.

Argon-Lasertherapie bei Netzhautdefekten- Netzhautforamen

Bei altersbedingten Veränderungen am Auge oder starker Kurzsichtigkeit kann sich der Glaskörper von der Netzhaut ablösen, wodurch ein Zug an der Netzhaut entsteht. Daraus folgend kann es in der Netzhaut zu Rissen und Löchern kommen, die Foramen genannt werden.

Um eine Netzhautablösung zu verhindern, wird eine Behandlung mit dem Argon – Laser (Laserkoagulation)durchgeführt. Die Netzhaut um das Loch herum wird mit dem Laser bestrahlt. Durch diese Bestrahlung wird die Netzhaut an die darunter liegende Aderhaut und Lederhaut angeheftet und das Loch nach außen abgedichtet. Das Ablösen der netzhaut ist nun nicht mehr möglich.

 

Argon-Lasertherapie bei diabetischen Netzhautveränderungen und Gefäßverschlüsse

Die Lichtkoagulation mit Hilfe des Argon- Lasers ist eine effektive Methode zur Behandlung von Gefäßwucherungen oder krankhafter Gefäßveränderungen in der Netzhaut, welche zu Blutungen in die Netzhaut und in den Glaskörper führen können.

Durch einen punktgenau gerichteten Laserstrahl wird die geschädigte Stelle gitterförmig vernarbt. Die Makula, der Punkt des schärfsten Sehens, wird nicht gelasert. Der Argon-Laser zerstört nur die äußeren Anteile und nicht die Fotorezeptoren. Daher bleiben die vernarbten Areale sehfähig. Der Sauerstoffverbrauch der vernarbten Netzhautanteile wird reduziert und die Makula besser versorgt.

 

YAG-Lasertherapie beim Engwinkelglaukom

Zur Regulierung des Augeninnendrucks beim Grünen Star (Glaukom) verwenden die Ärzte der Augentagesklinik Ludwigsfelde eine nicht operative Methode, die Neodymium-YAG-Laseriridotomie.

Dabei wird eine Öffnung mittels YAG-Lasers in die äußere Regenbogenhaut geschaffen. Eine direkte Verbindung von der Hinterkammer in die Vorderkammer wird angelegt und somit der Kammerwinkel geöffnet. Daraus resultiert eine Verbesserung der Kammerwasserpassage und der Augeninnendruck senkt sich.